Seebestattung

Die Seebestattung kann in Deutschland in der Ostsee oder in der Nordsee durchgeführt werden.

Damit eine Seebestattung durchgeführt werden kann, ist es notwendig vorher eine Kremation durchführen zu lassen, denn nur bei einer Feuerbestattung ist eine Seebestattung zulässig. Nach Deutschen Recht ist eine Beisetzung der Urne nicht in Gewässern erlaubt, wie der Elbe oder der Alster. In Deutschland ist eine Seebestattung nur in den definierten Gebieten möglich, die über „unreinen Grund“ verfügen und die für die Freizeitschifffahrt und die Berufsfischer gesperrt sind.

Die Seebestattung wird von speziell zugelassenen Seebestattungsunternehmen, genauer Seereedereien durchgeführt.  Das Beerdigungsinstitut Otto Musfeldt organisiert alle Notwendigkeiten für Sie, so dass Sie sich um nichts kümmern müssen und die bestmögliche Qualität zu einem guten Preis offeriert bekommen.

Der Vorteil der Seebestattung liegt darin, dass man die Kosten eines Friedhofes komplett einsparen kann. Die See verlangt keine Grabnutzungsgebühren. So können sie einfach zwischen 1000 und 2000 € an Friedhofsgebühren sparen.

Der Nachteil der Seebestattung besteht darin, dass es sich um eine Art anonyme Bestattung handelt, weil es keinen konkreten Trauerort für die Angehörigen und Hinterbliebenen gibt. Eine Alternative zur anonymen Bestattung finden Sie in den Angeboten des Vereins für Trauerkultur, Quo Vadis eV, hier klicken.

Wie wird eine Seebestattung durchgeführt?

Es gibt zwei Varianten:

  1. Beisetzung mit Angehörigen
  2. Beisetzung ohne Angehörige

Zu 1:  Auf einem Schiff der Seereederei wird ein kleiner Kreis der nächsten Freunde und Familie eingeladen mit dem Schiff mitzufahren. Der Kapitän nimmt die Beisetzung vor. Je nach Größe des Schiffes der Seerederei bestimmt sich auch der Preis. Fragen Sie gerne bei uns nach und erhalten umgehend eine umfängliche Beratung.

Zu 2: Wenn keine Mitfahrt der Angehörigen gewünscht wird, nimmt die Seereederei die Seebestattung alleine vor.

Kann eine Trauerfeier bei einer Seebestattung durchgeführt werden?

Selbstverständlich kann und sollte eine Trauerfeier bei einer Seebstattung durchgeführt werden. Es gibt zwei Möglichkeiten:

  1. Trauerfeier in Hamburg
  2. Trauerfeier auf See

Zu 1:  Bei uns im Trauerfeierraum können Sie eine Trauerfeier für den Verstorbenen durch uns organisieren lassen. Sie können die Trauerfeier mit dem Sarg durchführen lassen, oder mit der Urne. Trauerfeiern sind aus trauerpsychologischer Sicht sehr wichtig. Insbesondere bieten Trauerfeiern die Gelegenheit sich ein letztes Mal von dem Verstorbenen zu verabschieden. Wahrscheinlich eines der wichtigsten und eindrücklichsten Rituale im Laufe eines Lebens.

Zu 2: Die Seereederei bietet die Möglichkeit auf dem Schiff eine Trauerfeier durchzuführen. Dazu muss man einen Pastor, eine Pastorin oder einen weltlichen Trauerredner gewinnen. Das Beerdigungsunternehmen Otto Musfeldt in Hamburg verfügt über eine breite Auswahl von Trauerrednern.

Bildrechte: Von gk – gk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48326966

By | 2018-07-13T13:40:16+00:00 Dienstag, April 25, 2017|Beerdigungen|1 Kommentar

About the Author:

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen